0911 808662 · Mo-Fr: 9-18 + Sa: 9-14 Uhr

BlätterRauschen – in der Kulturkellerei

Was ist das?

Das „Blätterrauschen“ ist eine öffentliche Vorstellung und Diskussion neuer Bücher, in der Regel: neuer Romane. Und in der Regel neuer Romane, die den am „Blätterrauschen“ beteiligten Buchhändlern ausgesprochen gefallen und interessant erscheinen, die aber nicht oder vermutlich nicht auf den Bestsellerlisten auftauchen werden.

Wer stellt die Bücher vor ?

Nürnberger Buchhändler aus verschiedenen Buchhandlungen (Rüssel/Pelzner/ Kopernikusplatz) mit jeweils einem Gast – Autoren, Verlagsvertretern, Prominenten. Alle mit ganz verschiedenem Geschmack, ganz verschiedenen literarischen Vorlieben und verschiedener Art, über Literatur zu reden.

Wo und wann findet das statt?

In der Kulturkellerei im Künstlerhaus K4 am Königstor in Nürnberg – an 2. Mittwoch jeden Monats. Um 20 Uhr.

Wie läuft das ab ?

Jeder der Buchhändler stellt ein Buch vor, die anderen kennen dieses Buch ebenfalls, – dessen Besprechung lange vorher angekündigt war – sodaß nach der Buchvorstellung von allen darüber diskutiert werden kann und manchmal durchaus auch gestritten wird. Das Publikum ist herzlich eingeladen, sich an diesen Gesprächen zu beteiligen – mit Fragen, mit Einwänden, Ergänzungen, Kritik, Vorschlägen, klugen Bemerkungen, Zustimmung, Ablehnung, Applaus…

Buchhaendler Rüssel und andere

Was gibt es dabei noch?

Eine Verlosung – Jeder Besucher des „Blätterrauschens“ nimmt an der Verlosung eines der besprochenen Bücher teil. Getränke – Wein, Bier, Cocktails – sind an der Bar der Kulturkellerei ständig erhältlich.In der Pause zur Halbzeit gibt es dann erst recht persönliche Gespräche mit den Buchhändlern, anderen Besuchern etc.

Übrigens:
In der Regel ist „Blätterrauschen“ eine den ganzen Abend füllende Veranstaltung. Nehmen Sie sich danach nichts mehr weiter vor!

 

Was wurde von Benedikt Rüssel
bisher besprochen?

  • Isabelle Autissier, Herz auf Eis
  • Graham Swift, Ein Festtag
  • Uwe Timm, Ikarien
  • Kazuo Ishiguro, Alles, was wir geben mussten
  • Paulus Hochgatterer, Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war
  • Gert Loschütz, Ein schönes Paar
  • Edna O`Brien, Die kleinen roten Stühle