0911 808662 · Mo-Fr: 9-18 + Sa: 9-14 Uhr

Eine packende dramatische Geschichte aus Südtirol vor und während des zweiten Weltkriegs. Das faschistische Regime Mussolinis in Italien und das nationalsozialistische Deutsche Reich stellen die Einwohner Südtirols vor für sie grausame Entscheidung: Zwischen Blut und Boden wählen zu müssen. Wollen sie in ihrer angestammten Heimat weiter leben, müssten sie ihre Kinder in italienische Schulen schicken in italienisch-sprachigen Unterricht, Italienisch als Amts- und Umgangssprache lernen und nicht mehr deutschsprachiger Polizei gehorchen. Oder aber sie folgen Hitlers Versprechen auf blühende große Bauernhöfe im Osten, in der dann ja eroberten Ukraine oder in Polen. Und das im Gebiet deutscher Regierung und Sprache. Trina, die Heldin von Balzanos Geschichte trifft die in ihrer Verwandtschaft und bei den Nachbarn umstrittene Entscheidung, mit Mann und Familie in ihrem kleinen Südtiroler Dorf bleiben. Sie scheidet dafür sogar aus ihrem Beruf als deutschsprachige Lehrerin aus – unterrichtet aber weiterhin heimlich abends in Scheunen die Kinder aller gebliebenen deutschsprachigen Bauern. Dann aber soll auch noch das Tal, in dem sie alle leben, durch einen Stausee geflutet und zerstört werden. Zum Ende des Kriegs entwickelt sich die dramatische Lage immer weiter und wird lebensgefährlich nicht nur für Trina.Ein Nummer 1 Bestseller aus Italien !

Marco Balzano, Ich bleibe hier
Diogenes Verlag
288 Seiten    22,- €